Augustiner-Kloster                            97070Würzburg, den 22/08/20

       Würzburg                                                         Tel.:   0931/3097-197

P. Christoph Weberbauer OSA                                                 Mail:  christoph@augustiner.de

 

 

Liebe /r ….!

 

Schön, dass Sie sich für die Cascia-Pilgerreise interessieren (dass Du Dich interessierst). Sie wurde und wird – wegen Corona – von 2020 auf 2021 verschoben.

 

In einem ersten Brief will ich etwas genauere Informationen über unsere Pilgerreise weitergeben und damit auch noch zur Entscheidungsfindung verhelfen.

 

1. Organisatorische Hinweise:

 

Termin: So.19. September bis Die. 28. September 2021

 

Organisatorische Leitung und geistliche Begleitung: P. Christoph, Augustiner in Fährbrück;

Geistliche Begleitung mit Anleitung zu Leiberfahrungen: Sr. Carmen, Ritaschwester von Würzburg.

Wir fahren - wie schon so oft - mit dem zuverlässigen Busunternehmen "Dürrnagel" von Üttingen.

 

Die geplante Route:

 

1. Tag: Würzburg (am Dallenberg-Parkplatz). Übernachtung und erstes Tagesziel ist ein Hotel in der Nähe von Pavia in Italien. Dort ist der Hl. Augustinus begraben, der Ordensvater der Hl. Rita war und der zugleich Ordensvater von Sr. Carmen und mir ist. Dort wollen wir unsere erste Station machen.
Am 2.Tag werden wir dann zu unserem Zielort, Cascia, fahren. Vermutlich werden wir während des Aufenthaltes dort einmal eine Alternativ- Möglichkeit bieten, auch Norcia zu besuchen, den Geburtsort des Hl. Benedikt.

Auf der Rückfahrt jedenfalls fahren wir über Montefalco, zu den gastfreundlichen Augustinerinnen der hl. Klara von dort.

Für die Rückfahrt nehmen wir wieder 2 Tage mit einer Zwischenübernachtung in Leifers (in jedem Hotel sind Doppelzimmer vorgesehen; wer hier Einzelzimmer will, muss einen Aufpreis von 25,- € je Nacht bezahlen). In Cascia wird für die Unterbringung im Einzelzimmer (so weit zur Verfügung) ein Aufpreis von 10,- € je Nacht verlangt.

 

Während der Hin- und Rückfahrt sorgen die Teilnehmer untertags selbst für die Verpflegung durch Reiseproviant oder Einkauf (an den Haltestellen). Ansonsten haben wir Vollverpflegung (drei Mahlzeiten) von einer ausgezeichneten italienischen Küche, im „Hotel delle Rose“.

Es liegt in unmittelbarer Nähe der Wallfahrtsbasilika - oberhalb der Stadt.

 

Die Kosten (vermutlich!!) 795,- € bitte auf das Konto bei der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, Kto-Inhaber: Rainer Wiegand, IBAN: DE15 7955 0000 0011 7915 48 überweisen. Die Anmeldung gilt erst, sobald wenigstens 30,- € angezahlt sind. Bei Absage bleiben diese 30,- € als Schutzgebühr bei uns. Je nach dem Zeitpunkt der Absage erhöht sich die Schutzgebühr auf die unten angegebenen Beträge. 42 Personen werden höchstens mitfahren können. Sie werden nach der Reihe des Einzahlungsdatums angenommen. Die noch folgenden werden - wenn es so gewünscht wird - auf die Warteliste gesetzt. Darüber wird natürlich informiert. Bis zum 15. August sollten die 795,- € eingezahlt sein, Schutzgebühr 100,- €.

Feste Plätze im Bus können von vornherein nicht zugesagt werden.

 

2. Hinweise für die inhaltliche Gestaltung:

Wichtig ist - auch für Sie zur Vorentscheidung - der geistliche Inhalt dieser Pilgerreise:

 

Die Reise soll unter den vielen Angeboten nicht einfach ein weiteres touristisches Angebot sein; sie soll wirklich zur Pilgerreise jeder/s Einzelnen werden können; und damit auch zur Erholung an Leib und Seele, zu einem ganzheitlich, heilsamen Urlaub.

 

Jede(r) behält und übernimmt auch in diesen Tagen für sich selbst die eigene Verantwortung, nutzt die Angebote je nach eigener Vorstellung, nimmt aber Rücksicht auf die gesamte Gruppe.

 

Wir fahren nach Umbrien, d.h. in das "Land der Heiligen": In einer Zeit, in der oft über Orientierungs-losigkeit geklagt wird, kann es eine Hilfe sein, dem Leben solcher Menschen einmal zu lauschen, die - so glauben wir - in ihrer Zeit und in ihrer Situation gut und vorbildlich gelebt und ihr Heil gefunden haben, "heil-ig" geworden sind. Ihr Lebensbeispiel will uns ermutigen, das eigene Leben in unserer Zeit und Situation anzuschauen, es neu auszurichten und jetzt und heute verantwortlich christlich und damit menschlich zu leben.

 

Mehr oder weniger intensiv werden wir versuchen, mit folgenden Heiligen - auch fürbittend- Kontakt aufzunehmen:

- Augustinus, Ordensgründer von uns Augustinern und damit Ordensvater auch der hl. Rita;

- Rita von Cascia, bekannt geworden als Ehefrau, Mutter, Witwe und auch als Ordensfrau;

  viele Gebetserhörungen und Wunder werden von ihr bezeugt ("Helferin in aussichtslosen

  Anliegen" wird sie genannt)

- Klara von Montefalco, ebenso eine Augustinerin, die vor allem in den Gast-freundlichen

  Gesichtern und Händen der heutigen Schwestern des dortigen Klosters weiter lebt;
- natürlich auch – aber nur am Rande – ein Blick auf die Heiligen Franziskus mit Klara und Benedikt
  mit Scholastika.

 

Wir laden bei der Wallfahrt vor allem auch zum Ergehen der Landschaft ein, in die die Heiligen hineingeboren wurden, und auf die Orte, wo sie gelebt haben. Wir gehen ihren Spuren nach, um dabei das eigene Leben zu bedenken und zu meditieren.

Geistliche Impulse werden einführen in das Geschehen, das mit den jeweiligen Orten verbunden ist. In den Gottesdiensten erinnern wir uns an das Erlebte und tragen es hin vor Gott.

 

Es ist uns wichtig, ganzheitlich, d.h. mit Leib und Seele, in dieser Wallfahrt dabei zu sein:

So wird das bewusste Gehen einen wichtigen Platz einnehmen, die Gebärde als Ausdruck des Leibes, Zeiten des Schweigens, der Stille, des Gebetes und des Singens und (je nach Wunsch oder Interesse) auch der meditative Tanz. Es wird die Möglichkeit bestehen, sich mit Atem-, Entspannungsübungen und Gebet leiblich in den Tag einzustimmen. Dazu allerdings müssen Wolldecke, lockere Kleidung und dicke Socken mitgenommen werden.

 

Das aber ausführlicher - zusammen mit noch nötigen Informationen und Hilfen - in einem späteren Brief. Für die Anzahlung kommt keine Bestätigung. Natürlich gebe ich auch gerne tel. Auskunft, wenn Sie mich unter 0931/3097-197 erreichen oder Anne Assmann, Tel. 06205/8509 oder Mail: Anne-Assmann@web.de

 

 

Nähere und letzte Informationen zur Pilgerreise kommen dann - später noch - an alle Interessierten.

 

Froh und herzlich grüßt – auch im Namen von Sr. Carmen –

P. Christoph OSA